Home
 Suche Bouvier Verlag
   

Autorenverzeichnis
Neuerscheinungen
Unterhaltung&Literatur
Regionalia
Junges Forum Literatur
Literaturwissenschaften
Philosophie
Ludwig Klages
Max Scheler
Max Scheler Studienausg
Hermann Schmitz
Hermann Schmitz Studienausgabe
Psychologie
Wilhelm Salber
Geschichte/Politik
Forum Junge Politikwissenschaft
Kunst
Service
Kulturnews
Presseservice
Links
Ernst-Robert-Curtius-Preis
Über uns
Kontakt
Kontaktformular
Twitter
Bestellformular
Impressum
AGB
 


Pascal Beucker, Frank Überall
Endstation Rücktritt!?

370 Seiten kart., ISBN 978-3-416-03344-2
€ 28.00

bestellen

Wann treten Politiker zurück? Mit dieser Frage beschäftigen sich Pascal
Beucker und Frank Überall seit Jahren. Sie haben festgestellt, welche
Strukturen und Verhaltensweisen dazu beitragen, dass Volksvertreter ihren
Posten räumen müssen – oder warum es ihnen gelingt, trotz öffentlicher
Kritik ihr Amt weiter zu führen. In ihrem Buch haben sie die politischen
Rücktritte in der deutschen Nachkriegsgeschichte analysiert: Von Gustav
Heinemann bis Karl-Theodor zu Guttenberg liefern sie eine umfassende
und spannende Bestandsaufnahme zur Geschichte und Kultur politischer
Rücktritte von 1949 bis heute - und auch eine spannende Sittengeschichte
der bundesdeutschen Politik.
Ob es um Korruption, um Verfehlungen, um eigene Überzeugung oder politische
Ränkespiele geht: Beucker und Überall zeigen Gesetzmäßigkeiten
und illustrieren, was die häufigsten Rücktrittsgründe sind. Sie führen aus,
welche Rolle Parteifreunde, Opposition und Medien spielen. Aber sie berichten
auch anhand anschaulicher Einzelbeispiele, wie lange es zuweilen
dauern kann, bis Politiker nach einer erschöpfenden Rücktrittsdiskussion
endlich erkennen, dass sie nicht mehr in ihrer Position bleiben können.
Das Buch im Bouvier Verlag knüpft an ein erstes von ihnen zum Thema verfasstes Werk, das bereits 2006 von den
beiden Autoren bei Econ erschienen und inzwischen längst vergriffen ist. In zahlreichen neuen Studien und Fachgesprächen
haben sie ihre Beobachtungen weiter ausgebaut und aktuelle Fälle in die Betrachtung mit einbezogen. Wer
wissen will, wer wann und warum zurück tritt, ist bei dieser Veröffentlichung genau richtig.
Die Verfasser garantieren für politisch fundierte Recherche und Berichterstattung. Beide sind Autoren mehrerer Sachbücher.
Pascal Beucker ist zudem nordrhein-westfälischer Korrespondent der Berliner „tageszeitung“ (taz). Frank
Überall ist als freier Journalist unter anderem für die Radio- und Fernsehwellen von WDR und ARD, aber auch für die
Deutsche Presse Agentur und verschiedene Print- sowie Onlinemedien tätig. Außerdem ist Überall promovierter Politikwissenschaftler.


Trailer zum Buch 


 
 
 


Frank Überall

Frank Überall
Der Klüngel in der politischen Kultur Kölns

271 Seiten kartoniert, ISBN 978-3-416-03125-7
€ 19.90

bestellen

Klüngel wird in der Literatur bisher nur glorifiziert oder verteufelt. Was fehlt, ist eine analytische Aufarbeitung dieser allgegenwärtigen Attitüde, die nicht nur in Köln zu finden ist. Diese Lücke soll mit diesem Buch gefüllt werden. So werden die positiven Seiten des Klüngels genauso illustriert wie die Gefahr des Abrutschens in die Korruption. An Fallbeispielen und Strukturbeobachtungen wird die politische Realität Kölns veranschaulicht. Fazit des Autors: "Ohne (positiven) Klüngel wäre Demokratie kaum machbar!"

Frank Überall, Jahrgang 1971, lebt als Journalist und Politologe in Köln. Die vorliegende Arbeit wurde als Dissertation an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen im Fach Politikwissenschaft angenommen. Überall, der auch politische Sachbücher schreibt, arbeitet überwiegend für die Radio- und Fernsehredaktionen von WDR und ARD sowie für die Deutsche Presse-Agentur (dpa).


TV-Auftritte des Autors zum Thema Klüngel

Aktuelle Neuheiten

Aphorismen

Warenkorb bearbeiten




Wir empfehlen
Öl auf Wasser
Port Harcourt, Nigeria, im Delta des Niger. Eine Frau verschwindet.Dies wäre keine Nachricht in den Medien wert, handelte es sich nicht um eine Britin
240 Seiten

24.80