Home
 Suche Bouvier Verlag
   

Autorenverzeichnis
Neuerscheinungen
Unterhaltung&Literatur
Regionalia
Junges Forum Literatur
Literaturwissenschaften
Philosophie
Ludwig Klages
Max Scheler
Max Scheler Studienausg
Hermann Schmitz
Hermann Schmitz Studienausgabe
Psychologie
Wilhelm Salber
Geschichte/Politik
Forum Junge Politikwissenschaft
Kunst
Service
Kulturnews
Presseservice
Links
Ernst-Robert-Curtius-Preis
Über uns
Kontakt
Kontaktformular
Twitter
Bestellformular
Impressum
AGB
 
 
 


Heinrich Rumpff

Heinrich Rumpff
Darum war es am Rhein so schön - Ein heiter-frivoler Roman

270 Seiten kartoniert, ISBN 978-3-416-80595-7
€ 15.90

bestellen

Mit erstaunlichen Gespür für die Komik von Sprache und Dialekt zeichnet der Autor ein Milieu, dessen heftiger Hautgout nur den Appetit auf mehr anreizt. Ein besonderes Lesevergnügen für alle, die Bonn und seine Menschen lieben. 


Heinrich Rumpff
Lena und die Zauberstadt

450 Seiten kart., ISBN 978-3-416-03168-4
€ 19.90

bestellen

Der Unterhaltungsroman führt uns in die Welt der Schausteller des zu Ende gehenden 19. und beginnenden
20. Jahrhunderts. Lena Zumbusch lebt im Bergischen auf dem Bauernhof ihres Onkels. Dort wird eines Tages
ein Kalb mit 5 Beinen geboren. Dafür interessiert sich sehr Mama Carlotta mit ihrer Abnormitäten-Schau, die
sie jahraus, jahrein auf den Jahrmärkten zeigt. Ihr Neffe, der junge Herr vam Weerth, kauft das Kälbchen Lena
ab. Die beiden verlieben sich und heiraten. So kommt Lena in die Zauberstadt, in den Kirmeswagen. Mit ihrem
Mann zieht sie nun von Kirmes zu Kirmes, erlebt das schräge, vergnügte Völkchen der Schausteller mit allen Höhen
und Tiefen, Freuden und Entbehrungen zum Mißvergnügen ihres Onkels, der sie so gerne bürgerlich oder
„bäuerlich“ verheiratet hätte...
Farbig, einfühlsam, gelegentlich derb, aber auch melancholisch entwirft der Autor eine weitgehend unbekannte
Welt. Viele komische Mundart-Dialoge aus den Gegenden zwischen Mittelrhein und Bergischem Land. 



Aktuelle Neuheiten

Aphorismen

Warenkorb bearbeiten




Wir empfehlen
Die Ruinenwächter von Havanna
2003 aus dem kubanischen Schriftstellerverband ausgeschlossen, lebt Ponte seit 2006 im Exil in Madrid.

19.90 €