Home
 Suche Bouvier Verlag
   

Autorenverzeichnis
Neuerscheinungen
Unterhaltung&Literatur
Regionalia
Junges Forum Literatur
Literaturwissenschaften
Philosophie
Ludwig Klages
Max Scheler
Max Scheler Studienausg
Hermann Schmitz
Hermann Schmitz Studienausgabe
Psychologie
Wilhelm Salber
Geschichte/Politik
Forum Junge Politikwissenschaft
Kunst
Service
Kulturnews
Presseservice
Links
Ernst-Robert-Curtius-Preis
Über uns
Kontakt
Kontaktformular
Twitter
Bestellformular
Impressum
AGB
 
 
 


Dagmar Gräfin zu Dohna, Wolf Graf von Baudissin
... als wären wir nie getrennt gewesen - Briefe 1941-1947. Herausgegeben und mit einer Einführung versehen von Elfriede Knoke

287 Seiten 16 Seiten Abbildungen, gebunden, mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-416-02987-2
€ 25.00

bestellen

Im April 1941 geriet Wolf Graf von Baudissin, Generalstabsoffizier bei Generalfeldmarschall Rommel, bei einem Aufklärungsflug in englische Gefangenschaft. Eine Monate dauernde Odyssee führte ihn um den halben Erdball, über Palästina bis nach Australien, wo er als prisoner of war bis 1947 inhaftiert war. Es ist , „als wären wir nie getrennt gewesen“, schrieb Baudissin nach über fünf Jahren Kriegsgefangenschaft an Dagmar Gräfin zu Dohna, seine spätere Frau. Die Korrespondenz ist ein anrührendes Zeugnis einer sich vertiefenden Zweisamkeit - über eine große Entfernung hinweg -, aber auch ein zeitgeschichtliches Dokument. Die Briefe spiegeln die tiefe Erschütterung angesichts der deutschen Katastrophe und die Ansätze zu einer Neuorientierung nach 1945, insbesondere zu einer demokratischen Orientierung der Bundeswehr: Grundideen wie die der „Inneren Führung“ und des „Staatsbürgers in Uniform“ gehen unter anderem auf das gemeinsame Denken des Paares zurück.  



Aktuelle Neuheiten

Aphorismen

Warenkorb bearbeiten




Wir empfehlen
Licht im August
Licht im August ist ein spannendes, sprachgewaltiges und immer noch verstörendes Werk.

19.90 €