Home
 Suche Bouvier Verlag
   

Autorenverzeichnis
Neuerscheinungen
Unterhaltung&Literatur
Regionalia
Junges Forum Literatur
Literaturwissenschaften
Philosophie
Ludwig Klages
Max Scheler
Max Scheler Studienausg
Hermann Schmitz
Hermann Schmitz Studienausgabe
Psychologie
Wilhelm Salber
Geschichte/Politik
Forum Junge Politikwissenschaft
Kunst
Service
Kulturnews
Presseservice
Links
Ernst-Robert-Curtius-Preis
Über uns
Kontakt
Kontaktformular
Twitter
Bestellformular
Impressum
AGB
 
 
 


Tim Maschuw
Israels Lobby vs. Amerikas Interessen?
Die Debatte um die Thesen von Mearsheimer und Walt. Forum Junge Politikwissenschaft, Band 21
196 Seiten kart., ISBN 978-3-416-03279-7
€ 19.90

bestellen

Als die beiden Politikwissenschaftler John Mearsheimer und Stephen Walt im Frühjahr 2006 ihre Thesen zum Einfluss der „Israel Lobby“ auf die U.S. Außenpolitik veröffentlichten, initiierten sie damit zugleich eine Debatte, wie sie die amerikanische Publizistik seit der Diskussion um Samuel
Huntingtons Clash of Civilizations zu Beginn der 1990er Jahre nicht erlebt hatte. Ursache für diese Debatte waren fundamentale Differenzen bei der Bewertung von Ursachen und Auswirkungen der amerikanisch-israelischen Sonderbeziehungen. Mearsheimer und Walt hatten in ihrem ursprünglichen Artikel u.a. behauptet, dass eine lose Koalition von pro-israelischen Beratern, Kommentatoren
und Lobbyisten den U.S. Kongress im „Würgegriff“ halte, weitreichenden Einfluss auf die Exekutive ausübe und die Medien „manipuliere“. Dieser Koalition sei es auch gelungen ganz wesentlich auf die Entscheidung zur militärischen Invasion im Irak einzuwirken. Ohne den Einsatz der „Israel Lobby“, so die Autoren, wäre dieser Krieg vermutlich nicht geführt worden. Die Debatte, die sich anhand dieser kontroversen Aussagen entzündet hat,wird in der vorliegenden Arbeit systematisiert und analysiert. Dabei werden die Thesen der beiden Autoren einer kritischen Bewertung unterzogen.

Tim Maschuw M.A., geboren 1982 in Karlsruhe, studierte Politische Wissenschaft, Neuere Geschichte und Völkerrecht
an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, der University of New Mexico und dem Institut
d’Études Politiques Bordeaux. Die vorliegende Arbeit ist eine geringfügig modifizierte Version seiner Magisterarbeit.  



Aktuelle Neuheiten

Aphorismen

Warenkorb bearbeiten




Wir empfehlen
Warum soll ich wählen gehen?
Warum ist das Ansehen der Politikerinnen und Politiker so schlecht?
Brauchen wir Parteien in der Demokratie?
Können Bürgerinnen und Bürger Pol
158 Seiten

15.90 €