Home
 Suche Bouvier Verlag
   

Autorenverzeichnis
Neuerscheinungen
Unterhaltung&Literatur
Regionalia
Junges Forum Literatur
Literaturwissenschaften
Philosophie
Ludwig Klages
Max Scheler
Max Scheler Studienausg
Hermann Schmitz
Hermann Schmitz Studienausgabe
Psychologie
Wilhelm Salber
Geschichte/Politik
Forum Junge Politikwissenschaft
Kunst
Service
Kulturnews
Presseservice
Links
Ernst-Robert-Curtius-Preis
Über uns
Kontakt
Kontaktformular
Twitter
Bestellformular
Impressum
AGB
 
 
 


Mariko Sada
Politische Entscheidungsprozesse in Japan
Forum Junge Politikwissenschaft, Band 25
130 Seiten kart., ISBN 978-3-416-03314-5
€ 16.50

bestellen

Die Analyse dieser Arbeit gibt Aufschluss darüber, dass die politischen Entscheidungsprozesse in Japan unter massiven Mängeln an sowohl Transparenz als auch Effizienz leiden. Die Untersuchungen der einzelnen Entscheidungsträger offenbarten hingegen, dass das politische System unter der Nachkriegsverfassung eigentlich zum Zwecke einer effizienten und transparenten Politik konstruiert wurde. Die Problematik liegt demnach in der Anwendung des Systems. Mit anderen Worten, das System wurde und wird nicht so angewendet, wie die Verfassungsväter es vorgesehen hatten. Ein besonders augenfälliges Beispiel dafür ist die bisherige Funktionsweise des Oberhauses. Eigentlich wurde dieses politische Organ zum Zwecke einer parteiunabhängigen Diskussion, sowie der Kontrolle des Unterhauses gegründet. Tatsächlich jedoch ist das Oberhaus in gleichem Maße von parteipolitischen Konflikten betroffen wie das Unterhaus. Deswegen kann es die ursprünglich vorgesehenen Funktionen nicht erfüllen. Eine Schlussfolgerung dieser Beobachtung ist auch, dass es der Führung der politischen Organe mit hoher Wahrscheinlichkeit an einem umfassenden Verständnis der ursprünglichen Verfassungsideen mangelte und auch weiterhin mangelt.

Mariko Sada, 1981 geboren in Tokyo, Japan. Studium der politischen Wissenschaft, Öffentlichen Recht und Japanologie an der Universität Bonn. Magisterabschluss im Mai 2009. Promotionsstudentin der politischen Wissenschaft ab April 2010. Forschungsschwerpunkt: Vergleichende Regierungslehre, Regierungssysteme in Ostasien, Demokratietheorie  



Aktuelle Neuheiten

Aphorismen

Warenkorb bearbeiten




Wir empfehlen
„Marsch durch die Institutionen?“
"Wer das Innenleben der SPD besser verstehen möchte, der greife zu Jeanette Seifferts Buch.Lesenswert" (DLF, Andruck, 08.03.2010)

„Das Buch i
420 Seiten

33.00 €