Der Autor wäre gerne „fulltime“ Reisender, Entdecker, Forscher, Beobachter und Schriftsteller über England und Englishness, ist aber auch zufrieden, dieses nur wunder-schöne Nebensache tun zu können.
Er lebt in Bonn und Berlin und zu selten in Oxford, ist verheiratet und hat zwei Kinder (aber keinen klassenbewussten Hund). In Großbritannien fährt er gerne mit englischen Autos, aber möglichst mit automatischem Getriebe, weil er beim Schalten mit der linken Hand zu oft den falschen Gang erwischt. Hauptberuflich arbeitet er als Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Internationales Recht und lehrt als Professor an der Universität Mannheim. Seit vielen Jahren sammelt er Eindrücke über Englishness aus Kontakten mit Engländern, Büchern, Zeitungen, Fernsehen, Radio, Vorträgen, Ausstellungen etc. und hat einen Aspekt in diesem Buch zusammengetragen.

Filter
You've just added this product to the cart: